Hard | Heavy
      HipHop | Black
      Jazz | Blues
      Klassik
      Rock | Pop
      Schlager
      Show
      Festivals
      Sonstige
      Kinder

      Ballett
      Comedy
      Gospel
      Kabarett
      Lesung
      Musical
      Oper | Operette
      Show
      Theater
      Sonstige

      Fussball
      Leichtathletik
      Reitsport
      Sonstige

 
ENSLAVED      zu Hard | Heavy   |   letzte Seite
 
 
ENSLAVED

Enslaved kehren 2024 zurück nach Deutschland! Mit ihrem aktuellen Album “Heimdal” und den Special Guests Svalbard und Wayfarer bringen die Norweger ihre geballte Ladung Avantgarde-Extrem-Metal mit progressivem Einschlag im Frühjahr in die deutschen Clubs.
In wahrer Enslaved-Manier ist das 16. Album "Heimdal" (VÖ im März 2023) der Bergener sowohl ein Aufbruch als auch eine Rückbesinnung auf die Wurzeln, die vor über drei Jahrzehnten in den turbulenten Geburtswehen der norwegischen Black-Metal-Szene geschmiedet wurden. Enslaved wurden 1991 von den damals blutjungen Ivar Bjørnson und Grutle Kjellson gegründet, die entschlossen waren, einen anderen Weg einzuschlagen als ihre satanischen, kirchenverbrennenden Kollegen. Sie wandten sich der Wikingerkultur zu und schrieben die meisten Texte ihres 1994 erschienenen Debütalbums „Vikingligr Veldi“ in isländischer Sprache, die dem Altnordischen sehr ähnlich ist.
Die folgenden Alben „Frost“ und „Eld“, die die dynamischen, kombinierten Eigenschaften von Eis und Feuer beschreiben, sind nach wie vor Meilensteine der norwegischen Black-Metal-Szene. In ihren fiebrigen, wogenden Riffs und pompösen Atmosphären schwang eine gewisse Vorfreude und eine Ahnung des Schicksals mit. Es waren verlockende Einblicke in die unendlichen Weiten, die zum Leitmotiv von Enslaved wurden, die sich zwischen extremer und progressiver Musik bewegen und deren rastloser Geist die Quelle einer fortwährenden Entdeckungsreise mit großen Augen ist.
Das Album „Utgard“ von 2020 markiert den Beginn einer neuen Phase für die Band, die tiefer in die esoterische Natur der nordischen Mythologie eintaucht, aber auch präzisere Ansatzpunkte für den Sprung ins Unbekannte findet. „In Times“ und „E“ sind stromlinienförmiger als ihre vielschichtigen Vorgänger, und sei es nur, um neue Horizonte zu erkunden. Ihre Reflexionen über das schattenhafte, titelgebende Land der nordischen Eisriesen Jotun finden Parallelen in den psychologischen Zuständen des Unbewussten und der Pilgerreise in unser eigenes Herz der Finsternis, die der Beginn des Weges zu jeder Selbsterkenntnis ist. Natürlich werden auch Themen der Introspektion in kaleidoskopische Klangabenteuer verwandelt, die von geschwärzten, gefrorenen Ladungen über üppige, wogende, groovende Aufschwünge bis hin zu Ausblicken über die Wolkengrenze und sogar Abstechern in synkopierte, Krautrock-inspirierte Wurmlöcher reichen.
Bei Enslaved legt jede Etappe einer Reise den Grundstein für die nächste. Nach der Zwischen-EP „Caravans To The Outer Worlds“, die 2021 erschien, bietet „Heimdal“ eine weitere tangentiale Entdeckungsreise, einen weiteren Einstiegspunkt für eine feierliche, erwartungsvolle und berauschende Passage durch die Reiche der Sinne.
„Heimdal“ ist ein Spiegelbild der zurückgelegten Wege, ein Versprechen auf einen neuen Anfang und ein Übergangsritus zwischen beiden. Ein Album für die Ewigkeit, das die Norweger im März hierzulande live präsentieren werden.

 
   
     
  Tickets für den 22.03.2024 - 19.30 in Leipzig
Veranstaltungsort  |  Täubchenthal
 

!!! ACHTUNG!
Der Ticket-Versand ist aus Zeitgründen nicht mehr möglich!
Tickets für diese Veranstaltung erhalten Sie hier: Link zum Anbieter

     
     

 
Schnellsuche
Künstler und/oder Ort
zur erweiterten Suche
  
 
Schon angemeldet  Fragen zum Login oder der Registrierung? Dann klicken Sie hier!
Login  |  Registrieren
  
 
Events in Ihrer Stadt
  
 
Newsletter bestellen
E-Mail eintragen
  
Ticket-Shop Kontakt  |  Ticket-Shop AGB's  |  Ticket-Shop Impressum  |  Powered by MAWI / CD  ||  nach oben